Schadstoffe

Kohlenmonoxid in Häusern

By 8. Dezember 2020No Comments

Nach Test mit Ratten, warnt  John Edmond, Professor Emeritus für Biochemie an der UCLA vor zu hohen Kohlenmonoxidkonzentrationen vor allem in Häusern mit Verbrennungsöfen. Selbst Kohlenmonoxidmelder warnen erst bei 70 ppm (part per million). Dabei muss davon ausgegangen werden, dass es vor allem bei Schwangeren bereits durch konzentrationen unter 25ppm zu gesundheitlichen Komplikationen kommt. In einem Test mit Ratten litten die Nachkommen unter chronischem oxidativem Stress, einem schädlichen Zustand, der von einem Übermaß an schädlichen freien Radikalen oder unzureichenden Antioxidantien verursacht wird. Der natürliche Kohlenmonoxidgehalt der Luft liegt heutzutage bei etwa 0,14 ppm. Eine Überwachung der Kohlenmonoxidkonzentration kann ich nur dringend anraten. Einen Wert, unterhalb dessen die Gesundheit nicht beeinträchtigt werden kann, gibt es nicht.  Deswegen sollte ein generelles Minimierungsverbot gelten. Der Schornsteinfeger kann die Ursachen und die Werte in der Luft genau bestimmen. Auch mit einfachen Messgeräten kann man Verdachtsmomente aufspüren.

p105539

Author p105539

More posts by p105539

Leave a Reply